Freitag, 24. April 2015

Lotta!

Hallo meine Lieben,


in der nächsten Zeit werde ich viel über Schwangerenmode berichten (habe ich mir vorgenommen nachdem ich heute euphorisch shoppen gewesen bin!)
Das zeugt natürlich daher das ich im  5. Monat schwanger bin und der Bauch nun langsam Form annimmt.

Ich war heute im St.Elisabeth, in Leipzig. Einem Krankenhaus welches mir jede Mutter in meinem Umfeld empfohlen oder zumindestens als "klasse" beschrieben hat und dort habe ich die Feindiagnostik machen lassen.

Zwei ganze Wochen habe ich gefibert, von meinem letzten Termin bei meiner Frauenärztin, bis heute!
Sie konnte mir damals noch nicht sagen was für ein Geschlecht der Wurm haben wird, weil das Kleine die Beine zugemacht hat =P
Aber ich wollte es doch so gern wissen! Und natürlich auch ob alles Ersichtliche soweit mit ihr in Ordnung ist.

Was für ein süßes Gesicht! / 19+0 (20. Woche)
Ich fand das ja total fazinierend wie der Chefarzt dort auf winzig kleine Teile von meinem Baby (unter dem Ultraschall) geschaut hat und bestimmen konnte was das ist. Für mich sah (abgesehen von Körperteilen und Knochengerüst) alles gleich aus =)
Und dann!!!
Er fragte mich: "Ihre Frauenärztin hat ihnen schon gesagt was es wird ja?" und ich gleich ganz schnell "Nein, nein!" und er dachte ich möchte es nicht wissen. "Bitte doch sagen sie es mir wenn sie es sehen!" habe ich gebeten und er hat gegrinst und gesagt es sei eindeutig ein Mädchen!
Und alles, soweit er es beurteilen kann, ist an seinem Platz und in Ordnung =)

PUUUUHHHHH

Ich mein ich habe mir früher immer einen Jungen gewünscht. Und ich hatte tausend Namen für einen Jungen, die mir alle total gefallen haben.
Ihr dürft jetzt 3 Mal (oder auch 5 Mal wenn es sein muss) raten was passiert ist als ich erfahren habe das ich die ersten 3 Monate überstanden habe...
Ich habe überlegt und überlegt und überlegt.
Jeder Name den ich bisher hatte gefiel mir nicht mehr und immer wenn ich unterwegs war bin ich bei den Mädchensachen stehen geblieben. Ich war mir bald sicher das es ein Mädchen ist, ohne es zu wissen.
Und so wie ich mir sicher war das es ein Mädchen ist (mein Ex hat immer gesagt es ist ein Junge) wusste ich auch wie sie umbedingt heißen soll:
Lotta!

Jetzt konnte ich mich natürlich nicht nur auf mein Gefühl verlassen aber ein Jungenname wollte mir nicht einfallen und die Idee einen Jungen zu bekommen gefiel mir irgendwie nicht mehr. Obwohl ich früher immer Spielzeugautos und bloß keine Prinzessinenkleider kaufen wollte!
Jetzt brauche ich mir darüber nicht mehr den Kopf zu zerbrechen und bin froh das meine Intuition mich nicht im Stich gelassen hat.

Und da grinst sie! (21+3) / 22. Woche
Im Übrigen fanden alle den Namen Lotta total toll... Alle bis auf einer....
Aber mal im Ernst: Man sieht ihr an der Nasenspitze an das sie eine Lotta ist!
Und sie tritt mich den ganzen Tag. Am Anfang hat sie das nur frühs (leider immer um 6 Uhr) gemacht und jetzt strampelt sie rum wie eine Weltmeisterin.

Noch 18 Wochen dann ist sie da! Ich freu mich so auf meine Lotta!

Kommentare:

  1. Lotta ist ein toller Name und ich wünsche Dir und Deiner kleinen zukünftigen Prinzessin alles GUTE und viel Gesundheit ;) LG Katrin , ich habe einen Sohn (28) also schon eine Weile her *lach ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin =)
      Danke für deine Glückwünsche! Wir waren heute beim Geburtsplanungsgespräch (36. Woche), wie die Zeit doch vergeht!
      Alles in bester Ordnung, die Maus wird wahrscheinlich ganz normal auf die Welt kommen und wir fiebern dem Tag X schon fleißig in der heißen Sonne entgegen.
      sicher wird die Zeit danach genauso schnell vergehen und der Wurm schneller groß und ich alt als ich schauen kann =)
      Ich freu mich drauf und wünsche dir, deinem Sohn und dem Rest der Familie ebenfalls alles Liebe!

      Löschen