Samstag, 18. April 2015

Testbericht - Ragusa Blond Schokolade Caramélisé

Hallo ihr lieben Leckermäulchen,

Am 02.10.2014 haben wir von kjero.com eine Bestätigungsmail erhalten das wir für den Produkttest für die Ragusa Blond Schokolade, aus der Schweiz angenommen wurden.
Wir haben uns riesig gefreut denn wir sind der Ansicht: "Schokolade ist immer gut!"
Bereits zwei Tage später (es lag wohlbemerkt ein Feiertag dazwischen) haben wir unser Testpaket erhalten.

Und jetzt werden einige aus den Wolken fallen, wir taten es nämlich ebenfalls.
Als mein Freund mir sagte das auch wieder Post für mich dabei war wunderte ich mich ein wenig weswegen das Paket so schwer war. Ich dachte mir 1-3 Tafeln Schokolade können doch nicht so schwer sein.
Als wir öffneten entdeckten wir jedoch sage und schreibe 18 Tafeln der neuen Ragusa Blond!


Nuss-Nugat umhüllt von weißer Caramel-Schokolade

Was kann ich über Camille Bloch (Ragusa) berichten?

Kjero.com war so freundlich, in der Testbeschreibung auf der Community-Seite, ein paar nützliche Radinformationen über den, aus der Schweiz stammenden Hersteller, zu hinterlassen.

Der Chocolatier und Gründer Camille Bloch, versuchte mit seinen Nuss-Nugat-Cremes den Mangel an, im zweiten Weltkrieg bestehenden, Kakao zu umgehen und gründete so die Ragusa-Schokoladenmanufaktur.
Mit einem optisch angepassten Riegel aus 4 Stückchen wollte er auch direkt auf den Unterschied zu Produkten mit hohem Kakaoanteil aufmerksam machen.

Die Rezeptur bleibt bis heute geheim und wird wohl ewig nur für Ausgewählte bei Camille Bloch SA bestimmt sein.
Die Schokoladenriegel gehören zu den, in der Schweiz, führenden Süßwaren.

Ich selbst habe noch nie eine Schokolade oder besser Nugat-Kreation von Ragusa probiert. Das könnte eventuell daran liegen das ich diesen Hersteller auch noch nie bei uns in den Regalen gesehen habe. Mein Mann meinte direkt das in der Schweiz leckere Süßwaren hergestellt werden und Nugat findet er so oder so immer sehr ansprechend!


18 Tafeln Ragusa Blond aus der Schweiz!


Zu dem Produkt:  

Zutaten:
Zucker, Hasselnüsse (davon 9%, ganze), karamelisiertes Milchpulver 20% (Vollmilchpulver, karamelisierter Zucker 3%), Kakaobutter, Kokosfett, Sojamehl, Kakaomasse, Emulgator: Sojalecithine, Vanilieextrakt.

Kann Spuren von Mandeln enthalten!
Weiße Schokolade mindestens 33% (mit mindestens 23% Kakao), Pralinienfüllung 58%.

Alle Zutaten sind 100% natürlich und enthalten keine Zusatzstoffe!


Rückseite der Verpackung

Verpackung:
Die Schokolade ist zunächst in einer Papverpackung welche man unter dem Ragusa-Logo ganz einfach, nach hinten, aufreisen kann. Das vereinfacht ein wenig die Stückchen vom Riegel zu brechen ohne immer die Plastikhülle (worin die Schokoladenriegel liegen) herausreißen zu müssen.
Die Plastikschale worin die beiden Riegel, mit jeweils 4 Stückchen zum Abbrechen, liegen ist außerdem noch einmal in Alufolie eingewickelt. Die Alufolie sitzt meiner Meinung nach sogar sehr fest. Ich habe sie wie ein Raubtier aufgerissen.
Nach mehrmaligem Herausnehmen der Plastikschale ist auch die Papverpackung zerfallen. Am besten stellt man die Plastikschale einfach auf den Tisch und wirft den Rest weg auch wenn das heißt 8 mächtige Nugatstückchen auf einmal essen!

Verpackungsprinzip von Ragusa

Handelsüblicher Verkaufspreis:
Eine einzellne Tafel, á 100g, kostet mindestens 2,20 Euro.
Das heißt wir haben Ware im Wert von 39,60 Euro bekommen.

Eine solche teure Schokolade leisten wir uns nicht besonders oft, aber bei gutem Nugat investieren wir es gern (solange wir überzeugt sind!).


Aussehen/Geruch und Konsistenz:
Auf den ersten Blick erkennt man eine hellgelbe (durch das Caramel) Schokolade, welche die dicke Nugatfüllung und die Nüsse umgibt. Wobei das stimmt nicht ganz denn die Seiten der Riegel sind ohne Schokoladenbezug, da sie von einer großen Platte geschnitten werden.
Wenn man sich dann mal die Seiten ansieht erkennt man auch sofort die ganzen Nusse und die Nusstückchen, in einer dicken, hellen Nugatfüllung.
Der Riegel riecht total lecker nach Nugat und Haselnüssen und ist, ie Nugat sein sollte, nicht total hart sondern zerschmilzt auf der Zunge oder wenn man es länger auf der Hand hat.
Die beiden Riegel sind jeweils in 4 ziemlich große (im Vergleich zu herkömmlichen Schokoladestückchen) Stückchen geteilt welche man einfach abbrechen kann.


Nuss-Nugat umhüllt von weißer Caramel-Schokolade



Geschmack:
Und jetzt das Liebste bei einer Schokoladenverkostung und das A und O bei einem Lebensmittelprodukttest, der Geschmack!
Ich bin eigentlich kein Freund von weißer Schokolade und auch nicht von zu viel Nugat aber weil mein Mann eben genau diese beiden Zutaten sehr mag dachte ich mir kann ich es doch auch versuchen. Zumal ich bei Schokolade auch sehr gern austeste was mir eigentlich nicht mundet, da es schon oft vorkam das ein vermeindlicher Geschmack mir von einem anderen Hersteller dann doch gefiel.
Soviel also zur Vorgeschichte.

Ich muss sagen ich bin begeistert! Wer billige Nugatschokolade kennt weiß sicherlich das die oft viel zu sehr nach Kakao schmeckt oder einfach viel zu hart und unschön ist. Hier hat man auch im Nugat ein herliches Nussaroma und auch die Nüsse sind leicht zu kauen und schmecken nicht alt.
Die Nüsse sind herlich im Geschmack und man kann große Stückchen (Teile von ganzen Nüssen oder gar ganze Nüsse) erkennen, sodas man sich bei irgendwelchem Gekrümel nicht die Frage stellen muss "Sind das wirklich Nüsse oder kleine Kiesel?".
Auch die weiße Schokolade, die in diesem Fall eher dünn und bescheiden aufgetragen ist, kann ich ertragen weil sie ein leckeres Caramelaroma (ich liebe Caramel) hat. Sie zerschmilzt auf der Zunge und ist nicht übertrieben fettig.
Auch wenn schon ein Stückchen (was höher und größer als ein herkömmliches Schokoladenstück ist) ist schon ganz schön viel für meine Bedürfnisse, ich habe allerdings direkt zwei Stückchen hintereinander gegessen!

Als ich am nächsten Tag aufgestanden bin war bereits die zweite Schokolade aufgerissen und die erste somit in der Nacht von meinem Mann verspeißt!
Die großen Nüsse, wie er sagt, sind nichts für seine alten Zähne. Die kleinen Stückchen isst er jedoch mit und auch der abgerundete Geschmack von Nugat-Caramel und Nuss ist für ihn eine empfehlenswerte Sache.
Er möchte an dieser Stelle bemerken das der Preis für ein gutes Nugat gerechtfertigt ist.


Fazit:

Sicherlich hätte ich im Laden nicht gezielt nach diesem Produkt gegriffen und bin deswegen sehr froh das wir die Schokolade testen durften. Das großzügige Paket hat es außerdem vielen Freunden von uns ermöglicht ihren Kindern oder sich selbst ein Stück Glück zu gönnen. Schon das finde ich toll, weswegen ich der Firma gern eine Empfehlung ausspreche!
Der Geschmack ihrer Nuss-Nugatcremé ist einzigartig und nicht wie aus billiger Schokolade. Mit einem Klecks Caramel esse sogar ich gern weiße Schokolade und auch mal ein Stückchen mehr.
Ich werde um meinem Freund (und mir vielleicht auch) einen Gefallen zu tun sicherlich mal ein paar Tafeln bestellen, sie eignen sich super als kleines Dankeschön!

Sehr zu empfehlen!

Danksagung:

Natürlich möchten wir an dieser Stelle Ragusa danken! Sie haben die vielen Tafeln zur Verfügung gestellt.
Außerdem danken wir kjero.com für das Veröffentlichen des Projektes und die Zustellung der Ware!
Unseren Lesern danken wir, wie immer, für ihre Aufmerksamkeit und unseren Freunden für das Lächeln auf ihren Gesichtern als sie eine Tafel erhielten!


Außerdem:

Bis zum 20.10.2014 habt ihr in diesem Bericht die Möglichkeit eine von drei Tafeln zu gewinnen!
3 Mittester gesucht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen