Donnerstag, 28. Mai 2015

MAMA Jerseyhose von H&M

Hallo meine Lieben,


Auch aus der diesjährigen Kellektion für Umstandsmode, von H&M habe ich mir folgende Hose, in Kombination mit dem passenden Oberteil, gekauft und freue mich sie euch heute vorstellen zu dürfen!

Quelle: http://www.hm.com/de/product/60513?article=60513-C

Größen:

Diese Hose ist im Laden in folgenden Größen verfügbar: S, M, L, XL

Da ich mittlerweile wirklich breitere Hüften bekommen habe und hier und da auch schon ein Grämmchen mehr wiege (ich bin Anfang 24. Woche) bin ich von einer S-Trägerin zur M-Trägerin geworden. Das stört mich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil ich komme mir nun nicht mehr so "schmächtig" vor und trage auch mit Stolz Hosen welche nicht umbedingt körperbetont sind, so wie diese Jerseyhose.

Farbe:

Erhältlich ist die Hose auch in: komplett schwarz, Leopardenmuster oder Naturweiß/gemustert 

Ich habe mich für den Natur-gemusterten Type entschieden weil ich einfarbige Hosen dieser Art bereits besitze und außerdem das passende Oberteil an diesem Tag verfügbar war, weswegen ich direkt alles zusammen gekauft habe!

Stoff / Verarbeitung:

Gefertigt ist die Hose aus 100 % Viskose und neben dem praktischen Gummizug am Bund (welcher schön dehnbar ist!) hat sie außerdem an jeder Seite eine Tasche! 

Waschhinweis:

Da sie aus 100% Viskose besteht sollte sie nicht bei höheren Temperaturen als 30°C gewaschen werden! 

Mein Eindruck:

Tragekonfort:

Diese Hose ist locker, leicht und extrem bequem da sie niergendwo einschnürt oder dem dicker werdenden Bauch im Weg ist. Den Bund kann man super über die Murmel drüber ziehen und bei Bedarf das Oberteil  darunter tragen (an frischen Tagen).
Sie ist nicht zu lang, sodass sie mir ohne Schuhe auch nicht unter die Füße rutscht (was eine große Ausrutschgefahr darstellt) und ihre enger werdenden Beine schließen am Knöchel gut ab.

In Kombination:

Wie ich bereits erwähnt habe, habe ich mir zu der Hose das passende, ärmellose Shirt gekauft was im Sommer einfach nur ein Hingucker darstellt! Ich bekomme gute Laune weil der Look nicht grau in grau ist sondern lebendig (durch die Blattmotive und rote Farbe) wirkt. 
Die beiden Teile umschließen meinen Bauch perfekt. Wärend die Hose am Bäuchlein anliegt hat das Shirt ein wenig Luft, ist aber nicht zu kurz.

Natürlich kann man hierzu auch einfach ein ein weißes Shirt tragen. Ich habe mir für diesen Zweck ein anliegendes, ärmelloses Shirt gekauft. Auch diese Variante passt bestens in den Sommer, der hoffentlich nun auch bei uns mehr und mehr die Tage mit Sonne bedeckt.

Mein Fazit:

Für die schwangere Frau, im Sommer, würde ich diese leichte, dünne Hose wirklich empfehlen. Wenn es mal etwas windiger ist kann man sie einfach mit einer Leggings kombinieren sodass es nicht kalt um die Hüften und die Beine wird. Sie schnürrt den Bauch nicht ein und der Bund ist dehnbar, sodass ich bezweifel das die Hose zum Ende meiner Schwangerschaft zu eng werden wird. Da sie auch an den Beinen genug Raum bietet kann man auch ruhig ein paar Gramm zunehmen ohne direkt wieder nach einer neuen Hose Ausschau halten zu müssen. 
Mir persönlich gefällt sie in Kombination mit dem passenden Shirt am besten! Unweigerlich fühlt man sich frisch für den Sommer und leicht genug bekleidet um nicht nach 20 Minuten zu schwitzen oder total aus der Puste zu sei. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen